Seminar im Rahmen von Lehrangebot (Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle)

Ausgangspunkt ist eine Art `mapping´ unterschiedlicher Ausgangserfahrungen zum Thema. Darauf aufbauend werden wir im Verlauf des Seminars in einer Reihe von Übungen und Situationen den Umgang mit körperlicher Präsenz und Timing trainieren. Wie setzt man eine Idee körperlich um ?

Wie können wir Choreografie als Methode anwenden, innerhalb einer Performance Raum und Zeit zu organisieren? Auf welche Weise entstehen Bilder in einer Performance? Schliesslich werden wir in einer Dynamik des sich abwechselnden Produzierens und Präsentierens zum einen eigene performative Formate entwickeln , zum anderen aber auch über diese sprechen. Dabei geht es um ein Training des Blicks auf Performance, die Entwicklung eines Diskurses über das gesehene und dessen Rückübersetzung in die Praxis. Ziel des Seminars ist es, performative Mittel innerhalb des eigenen Arbeitsansatzes gezielt einsetzen zu können.

inco